Alle Beiträge von Karl Moch

„Einfach nichts kapiert“

Hans Dieter Wagner von Querstellen Friedberg erwidert die Pressemitteilung der FDP zum Windpark am Winterstein.

Bild: Hans Dieter Wagner

„Einfach nichts kapiert“, so formulierte es Achim Güssgen-Ackva in seiner Pressemitteilung (WZ vom 6.3.2020) zum Thema Windkraftanlagen am Winterstein. Dieser Vorwurf fällt an ihn selbst und die FDP zurück. Wie ein Springteufelchen hüpft der Friedberger FDP-Fraktionsvorsitzende aus der Mottenkiste und ereifert sich über „Zerstörung“, „verwüstete Landschaften“ und Verschwörung zwischen Umweltverbänden und öffentlicher Hand.
„Einfach nichts kapiert“ haben die FDP und ihr lokaler Vertreter.

„Einfach nichts kapiert“ weiterlesen

Boden ist ein Politikum

In Frankfurt beteiligten sich die GRÜNEN Wetterau an der Aktion der Bürgerinitiative „Bürger für Boden“ und des „Bündnis für Boden“ gegen den Beschluß der Regionalkammer Frankfurt RheinMain ein  REWE Logistikzentrum auf 30 ha Ackerfläche in Wölfersheim zu genehmigen.

zum Weltbodentag am 5. Dezember 2019

Boden ist ein Politikum. Um Boden wurden Kriege geführt, und auch heute wird mit Boden spekuliert, wird Boden weltweit gekauft, um Macht und Einfluss zu haben. Wer große Flächen besitzt, bestimmt den Preis von Nahrung und Wohnen. Darauf weisen die GRÜNEN, Ortsverband Friedberg, anlässlich des Weltbodentags hin. Die Partei hat auf Orts-, Kreis- und Bundesebene in den letzten Wochen wichtige Entscheidungen getroffen, die dem Schutz unseres Bodens dienen sollen.

Boden ist ein Politikum weiterlesen