Der DGB, Grüne Friedberg, Antifa-bi und ein breites Bündnis organisieren Kundgebung gegen AFD-Demo

Keine AfD in den Landtag« – unter diesem Motto ruft der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB), Grüne und andere zu einer Gegenkundgebung am Samstag in Friedberg auf.

Die Grünen Friedberg , dem Wetteraukreis und unsere Kandidaten für die Landtagswahl unterstützen die Gegenaktion.

Treffpunkt ist um 10 Uhr an der Bushaltestelle Burg in der Kaiserstraße 4.  Anlass für den Protest ist eine Demonstration und Kundgebung der Partei an der Burg zum Thema Dieselfahrzeuge. Dazu hat die AfD auch Bundesabgeordnete als Redner angekündigt.

Der Rassismus der AfD spaltet die Gesellschaft. Die Partei schüchtert ein und bricht mit gesellschaftlichen Tabus. Holger Arppe will Linke und Gewerkschafter an die Wand stellen. Alexander Gauland bezeichnet den deutschen Faschismus als Vogelschiss in der Geschichte und Björn Höcke hält die AfD für das letzte friedliche Angebot an diese Republik.
All das zeigt: Die AfD will das Parlament nicht einfach nur ein bisschen durcheinanderwirbeln. Sie steht für ein gänzlich anderes politisches System und sie hat erschreckend wenig Berührungsängste vor Faschismus und Holocaust. Eine solche Partei hat im Parlament nichts zu suchen. Wer den politischen Diskurs so sehr verachtet wie die AfD, hat kein Recht darauf, Teil dieses Diskurses zu sein. Eine Partei, die einen faschistischen Flügel in ihren Reihen duldet, hat breiten Widerstand verdient.

Sihe auch Ankündigung in der Wetterauer Zeitung:

https://www.wetterauer-zeitung.de/regional/wetteraukreis/friedbergbadnauheim/Wetterau-Protest-gegen-AfD-Demo-angekuendigt;art472,471349

Sihe auch die Ankündigung der Antifa-bi.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.