Archiv der Kategorie: 3 Stadtpolitik

Außenfläche für die Gastronomie

Die Gastronomie leidet unter den Einschränkungen während der Coronakrise. Die Einschränkungen sind zum Infektionsschutz überwiegend berechtigt. Um beidem gerecht zu werden, wäre eine Lockerung, vor allem durch mehr Platz für die Bewirtung der Gäste benötigt. Ohne die Verbote für den Innenbereich anzutasten, kann auf Außenflächen zumindest ein Teil von Gästen wie vor der Corona-Zeit bewirtet werden. Bei Nichteinhaltung der Hygiene- und Abstandsregelungen werden die Genehmigungen sofort widerrufen.

Die Grünen fordern in Form eines Antrags in der nächsten Stadtverordnetenversammlung Flexibilität in der Friedberger Verwaltung. Unbürokratisch sollen Flächen für die Außengastronomie in der Innenstadt für die Saison 2020 genehmigt werden

Genutzt werden können

  • Parkplätze vor den Gastronomiebereichen (öffentliche und private)
  • private Flächen, wenn der/die Eigentümer einverstanden sind und keine Fluchtwege versperrt werden
  • Nebenflächen bzw. Flächen von Dritten in räumlicher Nähe zur Gaststätte, soweit es keine nennenswerte Beeinträchtigung gibt (Nutzung bis 22 Uhr)
Außenfläche für die Gastronomie weiterlesen

jetzt kommt’s darauf an

Der ISEK Prozess geht in de entscheidende Runde. Die Themen wurden von der Beratungsgesellschaft zusammengefasst und strukturiert. Jetzt geht es um die Priosierung der Themen bevor Maßnahmen vorgeschlagen werden. Dafür steht online das Portal

ISEK-FB.de

zur Verfügung. Jetzt kann Einfluss genommen werden, welche Themen priorisiert werden.

Undank ist der Welten Lohn

Markus Fenske war der richtige Mann zur richtigen Zeit. Wo wäre das Kindergartendezernat heute ohne ihn? Zum Wohle der Stadt Friedberg stellte Markus Fenske seine familiären und beruflichen Themen zurück und arbeitete sich in die komplexe Materie ein. Er verhandelte erfolgreich mit einer Reihe von freien Trägern und konnte so mit der Verwaltung fast 70 neue Plätze in nur 19 Monaten schaffen.

Nichts davon hat etwas mit dem Wellenkindergarten zu tun. Letztendlich haben es die Stadtverordneten zu Recht einstimmig abgelehnt, das denkmalgeschützte Gebäude mit Gelände von der Kirchengemeinde zu übernehmen. Das kann ebenso wenig dem Kindergartendezernenten vorgeworfen werden, wie die Entscheidung der Denkmalbehörde, welche selbst einen Neubau auf dem Freigelände untersagte.

Pressemitteilung zum geplanten Ende seiner Zeit als Kindergartendezernent.

Undank ist der Welten Lohn weiterlesen

Sinnvolle Einrichtung

Die Friedberger Grünen begrüßen die Gründung des Friedberger Kulturrates. Die Vernetzung der Kulturschaffenden zur Nutzung von Synergieeffekten und kordierten Veranstaltungsterminierung sind wichtige Zielsetzungen.

“ Liederleut“ im Bibliothekszentrum Friedberg

Die Friedberger Kulturnacht am 12.10.2019 als Ergebnis der fast zweijährigen Arbeit hat eindrucksvoll unter Beweis gestellt, was der ehrenamtliche Kulturrat geleistet hat. Sie war ein voller Erfolg.

ELEKTROAUTOS DER STADT FÜR ALLE

Die Elektro-Dienstfahrzeuge der Stadt Friedberg werden abends und am Wochenende in der Regel wenig oder nicht genutzt. Die GRÜNEN haben im Oktober 2019 angeregt, dass diese Autos im Rahmen eines Carsharingmodells den Bürgerinnen und Bürgern zur Mitnutzung zugänglich gemacht werden sollen.
Sie möchten den Einstieg in die für viele noch neuartige Technologie erleichtern und gleichzeitig die städtischen Fahrzeuge noch besser auslasten. Die GRÜNEN hoffen, dass damit mehr Menschen bereit sind, die Umwelt zu schonen und auf Carsharing umstellen. Gleichzeitig wäre dies ein zusätzliches Mobilitätsangebot auch für diejenigen, die kein Auto haben.

Warum „geschützte Radwege“?

In der letzten Stadtverordnetenversammlung haben wir Grüne für die Frankfurter Straße einen „geschützten Radweg“ beantragt.

Was ist das? Warum „geschützt“?

Gute Radwege sollten getrennt vom Bürgersteig sein, um Fußgänger nicht zu gefährden. RadfahrerInnen sollten aber auch vor den Autos geschützt werden, durch Poller oder ähnliche Abtrennungen.

Warum „geschützte Radwege“? weiterlesen

Wir benötigen mehr Gleise

Dass der öffentliche Nahverkehr trotz großer Aufmerksamkeit und finanzieller Mittel vor großen Herausforderungen steht, konnte Veit Salzmann, Geschäftsführer der Hessischen Landesbahn auf der Veranstaltung von Bündnis 90/Die Grünen Friedberg in vielen Facetten darstellen. Die Engpässe der bestehenden Infrastruktur sind schon heute deutlich zu spüren und die notwendigen Erweiterungen wie z.B. die Westtangente und die Maßnahmen aus Frankfurt 2030 werden noch einige Jahre benötigen und nicht ausreichen, alle Anforderungen der Zukunft zu erfüllen. Anhand der derzeitigen Ausschreibungen erläuterte er, dass auch die Reaktivierung der Horlofftalbahn und der Lumdaltalbahn berücksichtigen werden, Aktivitäten die trotz bester Vorbereitungen noch einige Jahre benötigen, was die Vertreter der Bürgerinitiative Horloffbahn nur widerwillig zur Kenntnis nahmen.    Die aktuellen Probleme mit Ausfällen und Verspätungen auf den Linien der HLB wurden auch angesprochen. Trotz Ausbildung über hundert Zugführern gab es in den letzten Monaten Engpässe aufgrund fehlenden Personals.

Wir benötigen mehr Gleise weiterlesen

ISEK Prozess gestartet

Entwicklungspotentiale in Friedberg. Rot für wohnen, Blau für Verkehrswege, Grün für Grünflächen (Bild: Bernd Stiller)

Die Erstellung des integrierten Stadtentwicklungskonzept ist mit einem Kickoff gestartet. Zahlreiche Bürger nutzten ihre Gelegenheiten, die Vorzüge und Entwicklungspotentiale der Stadt Friedberg an sechs Stationen zu nennen und auch grafisch sichtbar zu machen. Am 14. und 22.Oktober werden sechs Arbeitsgruppen die Themen weiter beleuchten. Näheres hierzu auf der Homepage der Stadt Friedberg

Grüne Jugend Wetterau

Du interessierst Dich für Grüne Themen, möchtest Dich mit anderen austauschen und eventuell Dich in der Wetterau engagieren. Für einen leichten Einstieg aber mit konkreten Projekten stehen Dir Fiona, Jonas, Michael, Jana und Nehar zur Seite.

Die Grüne Jugend trifft sich jeden ersten Donnerstag im Monat um 19:30 Uhr in der Kreis-Geschäftsstelle in Friedberg, Engelsgasse

Das nächste Treffen ist am 3.Januar.
Kontakt: Fiona Janus


Der DGB, Grüne Friedberg, Antifa-bi und ein breites Bündnis organisieren Kundgebung gegen AFD-Demo

Keine AfD in den Landtag« – unter diesem Motto ruft der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB), Grüne und andere zu einer Gegenkundgebung am Samstag in Friedberg auf.

Die Grünen Friedberg , dem Wetteraukreis und unsere Kandidaten für die Landtagswahl unterstützen die Gegenaktion.

Treffpunkt ist um 10 Uhr an der Bushaltestelle Burg in der Kaiserstraße 4.  Anlass für den Protest ist eine Demonstration und Kundgebung der Partei an der Burg zum Thema Dieselfahrzeuge. Dazu hat die AfD auch Bundesabgeordnete als Redner angekündigt.

Der Rassismus der AfD spaltet die Gesellschaft. Die Partei schüchtert ein und bricht mit gesellschaftlichen Tabus. Holger Arppe will Linke und Gewerkschafter an die Wand stellen. Alexander Gauland bezeichnet den deutschen Faschismus als Vogelschiss in der Geschichte und Björn Höcke hält die AfD für das letzte friedliche Angebot an diese Republik.
All das zeigt: Die AfD will das Parlament nicht einfach nur ein bisschen durcheinanderwirbeln. Sie steht für ein gänzlich anderes politisches System und sie hat erschreckend wenig Berührungsängste vor Faschismus und Holocaust. Eine solche Partei hat im Parlament nichts zu suchen. Wer den politischen Diskurs so sehr verachtet wie die AfD, hat kein Recht darauf, Teil dieses Diskurses zu sein. Eine Partei, die einen faschistischen Flügel in ihren Reihen duldet, hat breiten Widerstand verdient.

Sihe auch Ankündigung in der Wetterauer Zeitung:

https://www.wetterauer-zeitung.de/regional/wetteraukreis/friedbergbadnauheim/Wetterau-Protest-gegen-AfD-Demo-angekuendigt;art472,471349

Sihe auch die Ankündigung der Antifa-bi.de

Stadt.Land.Bio

Grünes Frühstück mit dem Landratskandidaten

Der Friedberger Grüne Thomas Zebunke will Landrat in der Wetterau werden. Was treibt ihn an, was sind seine Ziele ? Im persönlichen Gespräch während des Grünen Frühstücks wollen wir erörtern, was in der Wetterau verbessert werden soll.

Sonntag, 18.Februar 11 Uhr
La Dolce Vita, Bismarckstraße 29a in Friedberg

Schöpfung bewahren, die Welt gerechter machen, das gilt für den Schutz von Pflanzen, Tieren und Landschaften. Die Verteilung des Wohlstandes in unserem Land und erst Recht in der Welt ist zutiefst ungerecht. Thomas ist bei denen, die das ändern wollen, und zwar durch die Bekämpfung der Ursachen.

Unsere Wetterau ist eine wohlhabende Region. Dem allergrößten Teil der Menschen hier geht es gut oder sehr gut. Er will dazu beitragen, dass unser Wohlstand nicht durch die Zerstörung der Natur und menschliches Leid am anderen Ende der Welt genährt wird.

Wetterau ist, was wir draus machen !

Das Grüne Frühstück ist ein offenes Forum für alle, die an Grüner Politik interessiert sind, organisiert von Bündnis 90/Die Grünen in Friedberg.

Der Wahlkampf beginnt

Am 3.September wird in Friedberg der neue Bürgermeister gewählt. Markus Fenske, unser Mitglied im Magistrat, hat gute Chancen, denn er hat ein ausgearbeitet 12 Punkte Programm. Markus und wir als seine Unterstützer sind an den Samstagen zwischen 9:30 und 12:30 Uhr wieder auf der Kaiserstraße anzutreffen

 

  • 12.8. Elvis-Presley Platz
  • 19.8. Bindernagel
  • 26.8 zwischen Wolfengasse und Behindertenparkplatz
  • 2.9. Eingang Apothekergasse

Dann mit Bundestagwahl

  • 9.9. Elvis-Presley-Platz
  • 16.9. zwischen Wolfengasse und Behindertenparkplatz
  • 23.9. Elvis-Presley-Platz